Nebenschilddrüsen-Erkrankungen (Hyperparathyreoidismus)

Die Nebenschilddrüsen sind ein wichtiges Organ im Zusammenhang des Calciumstoffwechsels. Der Mensch hat vierNebenschilddrüsen, die sich hinter, jedoch außerhalb der Schilddrüse befinden. Die vier Nebenschilddrüsen (auchEpithelkörperchen genannt) produzieren das Parathormon. Bei einem niedrigen Vitamin D-Spiegel wird vermehrt Parathormon ausgeschüttet. So kontrollieren die Nebenschilddrüsen auch den Vitamin D-Stoffwechsel. Ein Vitamin D-Mangelkann u.a zu einerOsteoporose führen. Durch eine meist gutartige Vergrößerung einer Nebenschilddrüse entsteht ein primärer Hyperparathyreoidismus. Hierdurch kommt es zu erhöhten Calcium-Spiegeln, die zu Magengeschwüren bzw. Magenentzündungen sowie zu Nierensteinen und einer Osteoporose führen können (Stein-Bein-Magenpein). Durch eine Operation kann dieses Nebenschilddrüsenadenom entfernt werden. Nebenschilddrüsenkarzinome sind sehr selten.